Kaiser´s Haselnuss-Kuchen

Kaiser´s Haselnuss-Kuchen

Zutaten (für 22cm Form):

Haselnuss-Rührteig:

• 250 g weiche Magerine o. Butter • 75 g Zucker • 1 Pk. Bourbon-Vanillezucker • 1 Prise Salz • 4 Eier (Größe M) • 1 Eiweiß • 250 g Weizenmehl (Typ 405) • 200 g gem. Haselnusskerne • 1 Pk. Backpulver

Füllung & Topping:

• 50 g Zucker • 2 EL Wasser • 200 ml Milch • 15 g Stärke • 1 Eigelb (Größe M) • 100 g weiche Butter • 30 g Puderzucker • 2-3 Stangen Giotto • 2 EL Karamellsoße • 75 g Physalis • 125 g Vollmilchkuvertüre

Für die Garnitur:

• 6-8 Physalis mit Karamell-Glasur • ½ Stange Giotto • 1 EL Kakaonibs

Zubereitung:

1. Backofen auf 170 °C (Umluft 150 °C) vorheizen und Bundform 22cm fetten.

2.Für den Haselnuss-Rührteig Magarine, Zucker, Vanille-Zucker und Salz cremig weiß rühren. Eier und Eiweiß nacheinander etwa ½ Minute auf höchster Stufe einrühren. Mehl, gemahlene Haselnusskerne und Backpulver mischen und unterrühren. Teig mit Hilfe eines Teigschabers in die vorbereitete Form geben. Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Nach dem Abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen.

3. Für die Giotto-Karamell-Füllung und die Schokoladen-Glasur, Zucker mit Wasser in einem Topf goldgelb karamellisieren lassen. Mit 150 ml Milch ablöschen. Stärke und Eigelb mit der restlichen Milch glatt rühren und in die kochende Karamell-Milch einrühren. Mischung unter Rühren aufkochen und köcheln lassen, bis ein dicker Pudding ensteht. Butter und Puderzucker cremig rühren und den Pudding einrühren. Die entstandene Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Den Haselnuss-Kuchen horizontal und leicht unterhalb der Mitte (z.B. mit einem Tortenboden-Schneider) durchschneiden. Den unteren Boden mit der Schnittfläche nach oben auf eine Kuchen-/​Tortenplatte legen. Buttercreme in Tupfen auf die Fläche des Bodens spritzen und Giotto-Kugeln in die Lücken legen. Physalis halbieren und in die Buttercreme drücken. Karamellsoße darüber träufeln. 85 g der Kuvertüre in eine Edelstahl-Rührschüssel geben, über einen heißen Topf mit Wasser stellen und unter Rühren schmelzen lassen. Schüssel vom Wasserbad nehmen und die restliche Kuvertüre einrühren. 3-4 EL über die Füllung träufeln. Obere Kuchenhälfte mit der Schnittfläche nach unten auf die Füllung setzen. Restliche Kuvertüre mit einem Löffel über den Kuchen verteilen, sodass sie an den Seiten heruntertropft.

4. Für die Garnitur die Physalis mit Karamell-Glasur und Giotto-Kugeln auf die Schoko-Glasur setzen und mit Kakaonibs bestreuen. Kuchen mindestens 1 Stunde kalt stellen, bis die Schokoladenglasur fest ist- FERTIG!

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!